Presse/News

Stellenausschreibung / offene Stelle / Büroangestelle(r)

Zur Unterstützung unseres Back-Office-Teams suchen wir eine(n) junge(n), dynamische(n) und zuverlässige(n) Mitarbeiter(in).

Aufgabengebiet:
Kfz-An- und Abmeldungen
Offertlegung
Vertragsverwaltung
Schadensbearbeitung
Bearbeitung von Kundenanfragen per E-Mail und Telefon

Anforderungen:
Matura bzw. HAK-Abschluss oder Lehrabschluss Versicherung
sehr gute Kenntnisse in MS Office (vor allem Word und Excel)
hohes Maß an Genauigkeit, Verlässlichkeit und Teamgeist
selbständiges Arbeiten

Das gesetzliche Mindestgehalt für diese Position beträgt EUR 1.586,00 brutto pro Monat auf Basis Vollzeit. Die Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung wird individuell vereinbart.

Sie haben Interesse? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Lebenslauf per E-Mail an Fr. Filipic Angelika, a.filipic@contracta.at.

 

Veranstaltung am 09.05.2012 im Wifi Klagenfurt

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, der Rechtsanwaltskanzlei Juridicom und der Wirtschaftstreuhand- und Steuerberatungskanzlei Convisio, haben wir zu einem Abend des Austauschens, Verbindens und Erfahrens eingeladen. Es war einen Abend mit vergnüglich aufbereiteten Versicherungsfällen und gewinnbringenden Informationen für den Alltag!

Video zur Veranstaltung


Buchtipp:

Was Versicherungen verschweigen

von Akad.Vkfm. Reinhard Jesenitschnig

Ein spannendes und vergnügliches Buch über Versicherte und ihre Erlebnisse mit Versicherungsunternehmen.

Weitere Veröffentlichungen
Interview in der ORF Sendung „konkret“ am 28.02.2012
Gespräch mit Ute Pichler in Radio Kärnten am 01.03.2012
Interview im „Der Standard“ vom 18.03.2012

 

 

Expertentipp:


Urlaubszeit – Vorsichtsmaßnahmen

Urlaubszeit ist Reisezeit. Ihr Haus oder Ihre Wohnung ist tagelang unbewohnt. Ein paar einfache Maßnahmen können Ihnen den Versicherungsschutz Ihrer Haushalt- und Leitungswasserversicherung erhalten!

Drehen Sie während einer mehr als zweitätigen Abwesenheit den Haupthahn für das Gebäude oder für die Wohnung ab, damit bei einem Defekt an Leitungen, Armaturen oder Geräten nicht ungehindert Wasser austritt. Somit hat Ihre Versicherung keinen Grund, eine Leistung abzulehnen und Ihre Nerven bleiben geschont.

Aber auch, wenn Sie zu Hause sind, ist es sinnvoll, die Wasserzufuhr zu nicht benutzten Waschmaschinen oder Geschirrspülern abzudrehen. Damit vermeiden Sie böse Überraschungen, wenn sie nach einer Abwesenheit in ihre Wohnung zurückkehren.

Kontrollieren Sie regelmäßig die Zuflussschläuche auf poröse Stellen und wechseln Sie diese alle drei bis vier Jahre aus. Die Kosten dafür stehen in keinem Verhältnis zum Ärger, den eine überschwemmte Wohnung verursacht.

Und weil wir gerade beim Überprüfen sind: wann haben Sie zum letzten Mal die Silikonfugen Ihrer Dusche oder Ihrer Badewanne überprüft. Sie gehört alle zwei bis drei Jahre erneuert.